Alle Artikel in: Küche

Lieblingskuchen – Pfannkuchentorte

Wenn die beste Freundin Geburtstag hat und sich einen Kuchen wünscht, dann heißt es kreativ werden! Schon lange stand eine Pfannkuchen-Torte auf dem Plan, also warum nicht einfach in die Tat umsetzen? Was man dafür braucht? Tja, Pfannkuchen Rezepte gibt es tatsächlich viele und wahrscheinlich hat jede Familie ihr Geheimrezept. Die einen mögen sie dicker oder fluffiger, die anderen am besten so dünn wie möglich. Mein Grundrezept lautet wie folgt: 4 Eier 1 EL Vanillezucker 400 ml Milch 1 Prise Salz 200 g Mehl Öl oder Butter zum Braten Für die Pfannkuchen-Torte braucht ihr die obigen Zutaten zweimal. Um sie spannender zu gestalten, gab es in den zweiten Teig nochmal zwei Löffel Back-Kakao. Als Creme für dazwischen gab es, damit es schnell geht, die Paradiescreme von Dr.Oetker einmal in Vanille und einmal in Schoko. Diese nach den Angaben zubereiten und dann auf die abgekühlten  Pfannkuchen, schichtweise und abwechselnd aufgetragen. Danach ging es für die Torte für 24 Stunden in den Kühlschrank. Ein wenig Zeit erfordert die eigentlich recht schnell gemachte und vor allem super leckere Pfannkuchen-Torte …

Fit ins neue Jahr – Get ready

Auch im neuen Jahr durfte ich mich über ein Paket von Trendraider  freuen und habe mich fleißig für euch durch die nachhaltige Lifestyle-Box getestet. Um morgens mit einer strahlenden Haut in den Tag zu starten gibt es die vegane Tagesreinigung von: MOA | Preis: 22,68€.  Das Face cloth ist wiederverwendbar und so gibt es natürlich Nachhaltigkeits-Pluspunkte. Auch der leicht schäumende Balm zaubert eine erfrischte Haut am Morgen. Richtig gut hat meiner Haut auch die Körper-Peeling- Seife von Spa Vivent| Preis: 7,90€ getan. Noch nicht ausprobiert, aber überzeugt von der Marke  Schaebens| Preis: 1€, gibt es eine neue Gesichtsmaske mit Superfruits. Schon in einer der letzten durfte ich eine vegane Wimperntusche von neobio testen und war ziemlich begeistert. Diesmal gab es einen Kajal von neobio| Preis: 2,49€ und bin gespannt auf den nächsten Lidstrich. Auch in der Kategorie Food, gab es diesmal ein paar tolle Überraschungen. Sehr lecker fand ich das Superfoodpulver von : Greenic| Preis: 9,99€. Ich mische es beispielsweise gerne in Smoothies oder selbstgemachte Säfte. Auch der Tee von Pukka| Preis: 3,99€ schmeckt schön erfrischend und wird gerade im Sommer ein neues Highlight. Total …

Iced Cold Brew Coffee – vegan

Auch wenn uns dieser Sommer ein wenig auf die Probe stellt, so gab es durchaus Tage an denen uns die Sonne ordentlich verwöhnt hat. Was gibt es da also schöneres als auf der Terrasse oder dem Balkon zu sitzen und einen leckeren Iced Cold Brew Coffee zu geniessen? Also ich das erste Mal Cold Brew Coffee in New York gehört habe dachte ich: Ok die Amis spinnen jetzt wirklich. Wie kann den ein mit kaltem Wasser aufgebrühter Kaffee schmecken? Der ja dann nicht mal richtig aufgebrüht wird. Nun gut, probieren geht über studieren und so zeigte mir der Barrista die Prozedur, die ich nun seit fast einem Jahr nun auch für mich entdeckt habe. Kaffee ist für mich nicht irgendein Getränk. Es Lebenselixier, Kraft tanken oder wie es so schön heißt: Coffee is a hug in a mug also eine warme innige Umarmung. Aus heiß und innig wurde aber nun kalt und bewusst, denn was ich als erstes gelernt habe ein richtiger Cold Brew Coffee braucht Zeit. Denn man gewinnt ihn  durch ein besonderes Herstellungsverfahren. …

Vegane Zitronen Karotten Chia Muffins

Eben schnell was backen? Wie wäre es den mal vegan? Seit 2013 sind unglaublich viele vegane Rezepte bei mir eingezogen. Gerade beim backen ist es auch für jemanden der sich nicht vegan ernährt unglaublich einfach vieles zu ersetzen oder weg zu lassen. Ein Klassiker unter meinen Rezepten sind meine Zitronen Karotten Chia Muffins. Schnell zubereitet und mega lecker. Was ihr dazu braucht? 150 g Dinkelmehl 2 El Chia Samen 1/2 Teelöffel Backpulver 174 Teelöffel gemahlene Vanille 1 große geraspelte Karotte 2 El Agavendicksaft 75 Raps- oder Sonnenblumenöl 150 g Sojajoghurt (vanille oder natur) 1 Bio Zitrone Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Muffinblech mit If You Care Backförmchen auskleiden. In einer Schüssel die trockenen Zutaten mischen. Agavendicksaft, Rapsöl und Sojajoghurt hinzufügen und unterrühren. Die Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen und hinzufügen. Die feuchten Zutaten mit dem Teigschaber oder Kochlöffel kurz unter die trockenen Zutaten heben. Den Teig mit zwei Esslöffeln oder einem Eiskugel-Portionierer auf die Muffinförmchen verteilen. Im vorheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und abkühlen …

Frischkäsekuchen zum Muttertag

Ich liebe Käsekuchen und ich liebe meinen Mann. Wie das zusammen hängt? Tatsächlich ist nämlich meine bessere Hälfte der Bäcker von uns beiden. Ich backe zwar gerne, halte mich aber ungern an Rezepte. Deswegen liegt mir das Kochen einfach mehr. Zu unserem ersten Date hat mein Mann einen Käsekuchen gebacken und mich hat das wirklich umgehauen, also der Mann als auch der Kuchen. Es war mal etwas ganz anderes als ins Kino gehen oder was man heutzutage so macht um sich kennen zu lernen. Für mich war es eine unglaublich romantische Geste, dass er sich in die Küche gestellt hatte und extra nur für mich meinen Lieblingskuchen gebacken hat. Bis heute ist es noch so und wie sagt man so schön: Liebe geht durch den Magen. Und für mich ist es was ganz besonderes, wenn Mann sich in die Küche stellt und Käsekuchen bäckt.   Wir sind nach fast 5 Jahren ein eingespieltes Team und backen mittlerweile zusammen, wobei mein Mann dabei das abwiegen übernimmt. So haben wir uns letztens erst wieder in der Küche …