Allgemeines Ernährung Gedanken Küche Nachhaltigkeit

E – Food – Nahrungsmittel mal anders kaufen

Der Kühlschrank ist leer und wir sitzen da, weil es mal wieder an der Zeit ist eine Einkaufsliste zu schreiben. Karotten, Spinat, Hundefutter, Milchpulver und schon graut es einem sich an einem Samstag Morgen in mindestens 3 Geschäften wieder zu finden.

Man könnte das Wochenende doch so viel besser nutzen, dazu müssten wir allerdings unter der Woche einkaufen gehen und meistens ist dazu einfach keine Zeit oder Lust vorhanden. Unser Supermarkt des Vertrauens bietet natürlich auch Lieferung an und eine Gemüsekiste wollten wir auch schon lange wieder. Oder man könnte auch einfach online Lebensmittel bestellen. Na, schon jemand versucht? Ich tatsächlich schon, allerdings noch nie mit frischen Lebensmitteln. Anbieter gibt es tatsächlich genug, aber so richtig ist die Idee noch nicht angekommen. Dabei ist sie gar nicht so schlecht.

E- Food bezeichnet den Kauf von Lebensmitteln über die digitalen Vertriebskanäle.

(Definition angelehnt an https://wirtschaftslexikon.gabler.de/)

Aber kann man sich vorstellen, abends vor dem Laptop eben mal schnell Gemüse zu kaufen? Bei Genussmitteln wie Spezialitäten, Alkohol oder Süßigkeiten boomt der Markt. Bei frischen Produkten ist allerdings eine Art Hemmung da. Denn es soll ja auch frisch sein, was auf den Tisch kommt und teuer soll das ganze natürlich auch nicht sein.

Ein Onlineshop wie beispielsweise Lebensmittel.de bietet aller Art von Lebensmitteln an. Ob Obst und Gemüse, bis zu Fleisch und Wurst und sogar Milchprodukte. Auch Bio ist groß vertreten.

Noch steckt die Idee des Online-Shoppings für Essen irgendwie in den Kinderschuhen und stellt die Unternehmen vor einige Herausforderungen. Den Kunden ist gerade die Frische wichtig und auch die Nachhaltigkeit des Ganzen. Wer ansonsten mit Jutebeutel einkaufen geht, will nicht plötzlich jede Menge unnötige Verpackung. Ein umweltschonender Versand ist daher für die meisten, neben schneller Lieferung, wünschenswert.

Eine Idee, die an sich großartig ist, in vielerlei Punkten, aber noch Entwicklung bedarf. Nun aber ehrlich, ich fände es an sich toll, eben mal schnell online unseren Wocheneinkauf zu erledigen, wenn er bio und unverpackt wäre.

Wer von euch wäre noch dabei? Und was wären eure Kriterien und Wünsche für den E-Commerce von Lebensmitteln?

 

 

 

 

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*