Follow:
Allgemeines Fair Fashion

ubup – used but precious

Frau hat es als Mode-Interessierte gar nicht so einfach.

Ganz oft stehe ich in einem Zwiespalt mit mir selber. Da gefällt mir etwas, aber ich weiß genau, es ist alles andere als fair gehandelt.

Und auch wenn ich eher den Slow Fashion Ansatz vertrete, also dass es eigentlich wichtiger ist, sich nicht immer wieder neue Sachen zu kaufen, sondern beispielsweise auch mal Second Hand zu shoppen, so versuche ich einfach darauf zu achten und ich finde, dass ist das Wichtigste.

Ein achtsameres Konsumverhalten, anstatt sich jede Saison neue Teile zu kaufen.

Früher war ich super gerne auf Kleiderkreisel aktiv, nur hatte diese Plattform für mich einige Haken. Nicht immer geriet man an nette Verkäuferinnen, bestes Beispiel dafür ist, dass ich mir dort ein Kleid fürs Standesamt gekauft habe. Als es dann ankam, war ich total geschockt und sauer. Es wurde zwar als getragen verkauft, aber es war dreckig ohne Ende, obwohl die Verkäuferin geschrieben hatte, es wäre gereinigt. Es war für mich eine schreckliche Enttäuschung, den ich war ziemlich verliebt in dieses Kleid, doch hatte es Make-Up Flecken, die bei keiner Reinigung, ich habe extra nachgefragt, rausgegangen wären.

Es war ein unglaublicher Hick-Hack mit dieser Dame und seitdem hatte das ganze irgendwie den Spaß verloren.

In Potsdam gibt es zwar einige wundervolle Second Hand Shops, der Blogpost dazu ist quasi in the making, aber nicht immer habe ich Lust mich durch Geschäfte zu quälen. Ich bin da der totale Online-Shopper. So stieß ich auch auf meine momentane Lieblingsseite ubup.com.

DSC_0346_Fotor

Das Unternehmen ist in Berlin ansässig und sieht auf den ersten Blick aus wie ein normaler Online-Shop.

Allerdings handelt es sich bei ubup – used but precious, also gebraucht aber hübsch, um einen Online Second Hand Shop.

DSC_0407_Fotor

Auf ubup.com findet man alle gängigen Modemarken von Abercombie & Fitch bis Zara. Ansonsten merkt man keinen Unterschied zu anderen Online Shops, außer das es die Kleidung eben nicht in jeder Größe oder großer Stückzahl online gibt.

DSC_0455_Fotor

Dank einer guten Suchmaske in der man unglaublich viel eingeben kann, findet man aber schnell die richtige Größe oder Farbe.

Ich habe mich in dieses Kleid von Hallhuber schon in Schaufenster verliebt und war total erstaunt es bei ubup.com auf der Seite zu finden.

Die Bestellung war tatsächlich mehr als unkompliziert und das tolle, innerhalb von wenigen Tagen da. Ich hatte mir so einige Kleidungstücke bestellt, aber nur dieses Kleid ist geblieben. Den Rest habe ich zurück geschickt und auch das lief mehr als unproblematisch.

Bevor ich nun also auf den großen Seiten schaue, mache ich meistens erst einen Abstecher zu ubup.com, wo ich auch eine kleine Wunschliste angelegt habe.

DSC_0437_Fotor

Wie geht ihr mit dem Thema shoppen um? Was haltet ihr von slow shopping oder Second Hand Shops?

 

Previous Post Next Post

4 Comments

  • Reply Anna

    Ach, wie cool ist das denn!? Ich shoppe zur Zeit auch nur Second Hand oder fair und bisher war ich halt meistens auf Flohmärkten oder bei ebay Kleinanzeigen unterwegs. Ubup kannte ich noch gar nicht, finde das Konzept aber echt cool und werd mir das mal näher anschauen. War das eine Kooperation oder hast du das zufällig gefunden? Jedenfalls danke für den Tipp!

    Juli 2, 2016 at 6:05 pm
  • Reply Ines Jana

    Cool, das werde ich mal testen. Ich gehe oft zu einer Kleidertauschbörse , Sachen abgeben, Punkte erhalten und mit den Punkten wieder „neu“ einkaufen. Ich nenne es stilvoll gegen Verschwendung. Manchmal stöbere ich auch über Frauenflohmärkte, da gibt es auch oft coole Sachen. 😃

    Juli 3, 2016 at 9:29 pm
  • Reply S.Jäger-Bertram

    Ich kann ubup nur wärmsten empfehlen. Macht Spaß und man findet immwr wieder coole und günstige Sachen. Alle Trends..und super Suchmaske. Lustige und pfiffige Angebote und Aktionen. Ich bin begeistert und schaue regelmäßig vorbei. Meist nicht vorbei😄😄😄😄

    Juli 6, 2016 at 8:13 pm
  • Reply Kleiderrebell – Love it. Wear it. Share it.

    […] einiger Zeit hatte ich euch bereits eine Second-Hand Plattform vorgestellt, auf der ich gerne mal meine Klamotten kaufe. Und heute möchte ich euch ein ganz […]

    November 3, 2016 at 6:39 am
  • Leave a Reply

    *