Allgemeines, schwanger, Schwangerschaft
Schreibe einen Kommentar

Hello World – eine Babyparty für den Baby Fuchs

Einen Monat ist sie nun her – unsere Babyparty. Ursprünglich ein Trend aus den USA, der dort auch Baby Shower genannt wird und vor ein paar Jahren auch nach Deutschland rüber geschwappt ist. Ungefähr zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin, werden meist nur weibliche Gäste geladen, doch wie auch bei uns, wollen immer mehr Paare diesen Tag gemeinsam verbringen und sich und ihr Kleines feiern lassen. So auch mein Mann und ich. Wir haben das Thema Babyparty tatsächlich einfach als Chance gesehen, nochmal mit unser Familie und unseren Freunden einen Tag zu verbringen und Zeit mit ihnen zu haben bevor unser kleiner Mann sich auf den Weg macht.

Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Freunde bei Essen und Spielen war es wirklich ein ganz wundervoller Tag! Aber zurück zum Anfang!

Die Vorbereitung – die Liebe steckt im Detail

Am Anfang steht wie immer bei mir Pinterest! Wo auch anders kann man sich tolle Inspirationen suchen! Einfach aber klar, ohne großes Schnick Schnack, ein wenig rustikal und nicht ganz so typisch Mädchen oder Junge – das waren unsere Gedanken zum Thema unserer Babyparty.

Oftmals werden auch Mottos oder bestimmte Themen gewählt und dann in der Dekoration umgesetzt oder bereits vorgefertigte Serien genutzt. Ich wollte einen Touch Do it yourself und vieles selber basteln und gestalten. Da ich irgendwie total auf Wölkchen stehe, hat sich das ein wenig durchgesetzt.

Freundlicherweise durfte ich mir unsere Deko bei Babybellyparty.de aussuchen und ich muss gestehen, bei den ganzen tollen Sachen ist es mir wirklich schwer gefallen! Ob nun alles in typisch blau oder ganz modern mit geometrischen Formen dort findet ihr definitv jeder etwas.

Die Deko – Rustikal mit Wölkchen

Kraftpapier ist ja bei DIY Events immer wieder sehr gefragt und so habe auch ich mich dafür entschieden. Passend zu der Wimpelkette die ich selber gestalten konnte habe ich mich noch für einen hübschen Läufer in der passenden Farbe entschieden.

Und habe mir auch für hier und da ein paar Ideen einfallen lassen.

Das Essen – einfach nur lecker

Unsere Küche wurde wie auch bereits an Geburtstagen zu einem Buffetraum umfunktioniert.

Und dank unserer Freunde, die sich in ihrer Backleidenschaft ausgetobt haben, musste ich kaum etwas vorbereiten.

Ob nun Schokotorte oder lecker Zitronenkuchen in Babybodyform, unsere Freunde waren unglaublich kreativ.

Und ich finde es immer noch unglaublich,  mit wie viel Mühe und Liebe alles hergerichtet wurde.

Da bekommt man geradewegs nochmal Hunger, nicht wahr?

Auch ich habe natürlich noch ein paar Kleinigkeiten vorbereitet und ihr könnt euch vorstellen, was für ein leckeres Schlemmen wir an dem Tag hatten!

Ein besonderes Highlight war unsere Kakao Bar. Nachdem wir festgestellt hatten, dass der größte Teil unseres Bekanntenkreises entweder selber schwanger ist oder nicht unbedingt zu den Kaffee-Trinkern gehört, haben wir einfach zwei große Töpfe mit Kakao angerührt und jeder durfte sich seine Tasse selber verfeinern.

Die Spiele – und los geht´s

Sie gehören einfach dazu – Spiele. Normalerweise viele davon. Einige wie beispielsweise das Raten an welchem Tag unser Kleiner wohl zur Welt kommt oder das Wölkchen Gästebuch haben wir selber organisiert.

Und tatsächlich haben sich unsere Gäste fleißig Gedanken gemacht, wann der Kleine wohl kommen könnte.

Alle anderen Spiele habe ich meiner besten Freundin anvertraut, die uns mit so viel Kreativität überrascht hat, dass ich gleich wieder ein Tränchen verdrücken könnte.

Vom Babybauch-Umfang raten, bis hin zu Windeln, die uns die ein oder andere schlaflose Nacht mit einem lustigen Spruch versüßen werden,  zu Wünschen und Ratschlägen für uns als Neu- Eltern.

Das Fazit – voller Liebe und Glück

Ich muss gestehen, ich kann im nach hinein verstehen, weshalb so einen Babyparty als Überraschung für die werdende Mami geplant wird. Alles ist doch ein wenig anstrengender und auch so ein ganzer Tag voller Action ist nicht ganz so einfach zu bewältigen.

Mir als Kontrollfreak und alter Planungstante hat die Vorbereitung und auch das ganze Basteln allerdings unglaublichen Spaß gemacht. Durch unsere tollen Freunde, die mir auch jede Menge geholfen und abgenommen haben, lief es wie am Schnürchen.

Wir hatten unglaublich viel Spaß bis in die Nacht hinein, haben mit unseren Freunden quatschen, lachen und anstoßen können und was einfach ein unglaubliches Gefühl ist, ist das unser Kleiner jetzt schon voller Liebe und Freude in den Kreis dieser Menschen aufgenommen wurde, was uns als werdende Eltern einfach voller Glück erfüllt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*