Alle Artikel mit dem Schlagwort: Minimalismus

Capsule Wardrobe – Hallo Minimalismus

  Ich habe einen riesigen Kleiderschrank voller Klamotten und bin trotzdem manchmal wirklich ratlos was ich anziehen soll. Ich gehe gerne shoppen und als Fashionblogger bin ich natürlich auch etwas angefixt was Mode angeht. Dieser innere Kampf nervt mich aber schon seit einer Weile. Ich kriege tolle Klamotten zugeschickt und freue mich auch darüber. Teilweise darf ich mir zusätzlich zu Kooperationen auch schöne Kleidungsstücke aussuchen, was mich natürlich auch freut. Und dann stehe ich mal wieder vor meinem Pax und brauche gefühlte Stunden um mich zu entscheiden. Also, Schluß damit! Auf einem meiner Lieblingsblog theeverygirl.com hat sich Caroline Gedanken darüber gemacht und eine Anleitung geschrieben, wie man von einem vollen Kleiderschrank zu einem Kleiderschrank voller Sachen kommt, die man einfach mag. Denn das ist gerade das Ziel eines Capsule Wardrobe, also auf deutsch gesagt einer minimalistischen Garderobe. Aber nun zu erst, wieso das ganze eigentlich? Klar, Abschied tut weh. Aber die Capsule-Wardrobe-Methode hat entscheidende Vorteile: 1. Man steht nicht mehr ewig lange vorm Schrank. 2. Man hat mehr Platz und der Kleiderschrank bleibt ordentlich. 3. Man spart …

Meine Minimalismus Challenge

Manchmal ist vieles einfach zu viel! Und trotz bester Bemühungen ist unser Leben, immer irgendwie komplizierter als gewollt. Bereits vor Jahren habe ich einen Vortrag zu Buch Simplify your Life  gehört und später dann auch selber in der Uni einige Referate im Rahmen eines Seminars zu diesem Thema gehalten. Auch wenn es viele nicht vermuten, ich bin eine Chaosqueen. Ob nun Kleiderschrank oder Schreibtisch, ich bin einfach chaotisch. Natürlich könnte man sagen, es ist nichts Schlimmes daran ein wenig unordentlich zu sein, den selbst Einstein sagte ja mal berühmter weise: Ordnung braucht nur der Dumme, das Genie beherrscht das Chaos. (Albert Einstein) Jahrelang war das wohl eine meiner (nervigsten) Ausreden, gerade wenn es darum ging mein Zimmer aufzuräumen. Je mehr meiner Lebensjahre verstreichen, desto mehr habe ich gemerkt, das so ein wenig Ordnung nicht unbedingt das schlechteste ist, gerade wenn es um persönliche Bereiche geht. Natürlich ist ein schön organisierter Kleiderschrank toll, aber was bringt einem diese „Ordnung“, wenn man sie nicht auf das eigene Leben anwenden kann? Schöne Wörter wie „Life Balance“ schmücken die Überschriften …