Alle Artikel mit dem Schlagwort: heiraten

Love is in the air – Meine Tipps für die Hochzeitsvorbereitung

Wenn Freunde einem von ihrer Hochzeit erzählen schwelgt man als verheiratetes Paar irgendwie gleich in Erinnerungen. Wie schön war doch die Vorbereitungszeit, die gemeinsamen Bastel-Abende und wie aufregend die Planung. Bis hin zu dem für einen perfekten Tag, an dem man vor Glück nur gestrahlt hat. Mein Mann und ich haben diesen Abschnitt wirklich sehr genoßen, denn er hat uns näher zusammen gebracht. Diskussionen über das wie wollen wir eigentlich heiraten oder wo finden wir eine passende Location, was soll es eigentlich zu essen geben und wie stellen wir uns den Ablauf vor, haben uns so manchen Abend beschäftigt. Jeder von uns hat Ideen eingebracht und wir haben genau den Weg gefunden, die meisten davon zu verwirklichen. Auf verschiedenen Blogs haben wir uns zunächst schlau gelesen und dort Anregungen gefunden. Meinen Freunden habe ich erst letztens die Seite Evas Hochzeit empfohlen und hatte neben den ganzen Schwangerschafts- und Babythemen, mal wieder Lust über das Thema Hochzeit zu schreiben. Den auch wenn es bei uns nicht mehr aktuell ist, so fiebere ich immer noch gerne mit Bräuten mit …

Meine Hochzeitskolumne – Teil 7 Die Einladungskarten

Der Termin steht fest und alles nimmt seine Form an? Ihr habt vielleicht bereits eure Save-the-Date Karten verschickt oder eurer soziales Umfeld informiert? Dann wird es Zeit für eure Einladungskarten, denn sie sind nun einer der „offiziellen“ Teile eurer Hochzeit. Wann genau sollte man Einladungskarten verschicken? Im Grunde gilt die Regel: nicht zu früh und eben auch nicht zu spät. In den meisten Checklisten oder Hochzeitsplanern, stehen 3-6 Monate vor der Hochzeit. Ich persönlich würde es auch ein wenig davon abhängig machen, wann ihr heiratet. Sind während der Zeit beispielsweise Ferien und haben eure Gäste vielleicht schon Kinder, solltet ihr daran denken, dass die meisten Ende des Jahres ihren Urlaub planen beziehungsweise beantragen. Habt ihr bereits Save-the-Date Karten verschickt, haben sich die meisten wohl euren Termin in den Kalender geschrieben. Trotzdem finde ich persönlich 3 Monate etwas knapp und tendiere eher zu 5-6 Monaten vor der Hochzeit. Nun geht die große Fragerei los, nicht nur wie sollen unsere Einlandungskarten eigentlich aussehen, sondern auch, was gehört alles darauf oder rein. Zunächst einmal : Was? Wer? Wo? …

Meine Hochzeitskolumne – Teil 6 Die Geschichte zu meinem Traum- Brautkleid

Jede Frau hat ihr Traumbrautkleid, denn irgendwie hat doch jede von uns sich doch schon einmal so in etwa Gedanken gemacht. Ein Traum aus Tüll, oder Spitze, in creme, ivory, champagner oder off white? Auf der Suche nach seinem Brautkleid, sollte man sich nur von einem leiten lassen: dem Gefühl. Bereits 2013, als gute Freunde von uns heiratet und mein Mann Trauzeuge war, entdeckte ich durch Zufall Johanne und Judith von Noni. Natürlich war für uns das Thema eigene Hochzeit noch ein wenig entfernt, wer hätte im Nachhinein gedacht, dass es doch so schnell geht, verliebte ich mich bei dawanda in die Eleganz und Einfachheit, die diese Kleider ausstrahlten. Wir verlobten uns und plötzlich begannen wir unsere eigene Hochzeit zu planen. Wir fingen an uns durch Hochzeitszeitschriften zu blättern und Hochzeitsbücher gemeinsam zu lesen. Ich schaute mir die Brautkleider an und war alles andere als begeistert. Ich machte mir eine Liste mit Pro und Contra Punkten, die mein Kleid haben sollte. Also so was wie eher schlichte A-Linie, nicht ausgestellt, am liebsten mit irgendeiner Art …

Meine Hochzeitskolumne Teil 4- Was trage ich als Gast zu einer Hochzeit?

Gerade als Frau hat man natürlich unglaublich viele Möglichkeiten. Ob nun Kleid oder nur Rock mit schicker Bluse, es gibt fast schon zu viele Auswahlmöglichkeiten, was man anziehen kann und leider genauso viele Möglichkeiten es falsch zu machen. Vorweg sollte man sich an den Wünschen des Brautpaares orientieren: Black Tie, schick, elegant oder legere, wird vermutlich auf der Einladungskarte vermerkt sein, ansonsten sollte man einfach nachfragen. Vielleicht hat das Brautpaar ja ein besonderes Thema oder auch ein Farbschema, an das ihr euch anpassen könnt? Wichtig meine Damen: Weiß, Beige, Elfenbein, sowie Nudetöne gehören der Braut! Ich finde es gibt nichts schlimmeres als auf der Hochzeit, diese Farbe nicht allein der Braut zu gönnen. Dazu gehören für mich auch weiße Bluse oder weißer Sommerrock! Vor einigen Jahren war ich in München auf einer Hochzeit, wo die Cousine des Bräutigams ein beiges Top an hatte und einen langen weißen Rock, dazu kam noch ein weißer Blazer. Für mich ein absoluter Fauxpas, da man auf den Bilder nicht erkennt wer die Braut ist. Auch an meiner eigenen Hochzeit …

Meine Hochzeitskolumne- Teil 3 Kurze Haare als Braut

Keine Panik! Man muss nicht Rapunzel sein, um heiraten zu dürfen – auch wenn es einem oftmals so vorkommt, wenn man durch Hochzeitszeitschriften blättert. Viele Frauen lassen ihre Haare für die Hochzeit wachsen, da ist wirklich was dran. Doch man kann auch unglaublich viel mit kurzen oder mittellangen Haaren anstellen. Ich selber wollte keine langen Haare für unsere Hochzeit. Ich wollte einfach ich sein und da ich mit kürzeren Haaren einfach wohler fühle, habe ich angefangen Ideen zu sammeln und habe die mal wieder auf einem Pinterestboard festgehalten. (https://www.pinterest.com/hannalisica/bride-hair-brautfrisuren/9). Auch habe ich mir ziemlich viele Gedanken um Accesssoires gemacht, denn ich wollte meine Haare etwas betonen, aber dennoch nicht überfrachten. So habe ich mich also von diesen Bildern auf meiner Pinnwand (https://www.pinterest.com/hannalisica/hair-bands/) inspirieren lassen und entschied mich für einen gepunkteten Schleier in der Kirche und einer schlichten Haarblüte von Noni. Ihr seht also, auch als Braut ohne Rapunzelmähne, kann man sich so einiges einfallen lassen. Ein Diadem, Schleier oder andere Accessoires, wie ein Haarreif, Haarband oder auch frische Blumen im Haar bilden tolle Alternativen zu einer Hochsteckfrisur. …