Alle Artikel mit dem Schlagwort: Fair Fashion

Frühling mit ein wenig Esprit

Mode die Lust auf Frühling macht? Ich bin so langsam in totaler Frühlingslaune und kann es kaum erwarten bis die Temperaturen endlich steigen. Also habe ich euch für diesen Monat zwei besonders frühlingshafte Outfits zusammengestellt. Nicht nur, dass sie euch ein wenig auf die kommenden wärmeren Tage einstimmen wollen, nein, ich habe mir diesmal noch ein anderes Ziel dabei gesetzt. Wie ihr wisst, achte ich sehr darauf, dass in meinen Kleiderschrank nicht mehr irgendetwas einzieht, sondern entweder etwas ganz besonderes ist, Second Hand gekauft wurde oder Fair Fashion ist. So finde ich es wirklich toll, dass immer mehr große Marken, wie beispielsweise *Esprit auch auf den Zug aufsteigen und vieles überdenken. So steigt die Anzahl der Kleidungstücke, die aus Organic Cotton bestehen genauso, wie jetzt bei Jeans oftmals recyleder Material- Mix eine zweite Chance bekommt. Outfit Nummer 1 besteht daher aus einer Jeans mit  teilweise recycled Material.   Gerade Jeansstoff ist aufwendig in der Produktion, insbesondere  beim Wasserverbrauch, ist aber stabil und langlebig genug um ihn mehr als nur für ein Kleidungsstück zu verwenden.Dazu kombiniert ein geringeltes T-Shirt …

Zeit für eine Lieblingstasche – Mein Fair Fashion Look

Lange gab es keinen Outfitpost mehr, das liegt vor allem an der Zeit die darin steckt. Ein Outfit muss zusammen gesucht werden, Bilder gemacht und bearbeitet werden und nachdem dann eine Handvoll übrig geblieben sind, braucht der Beitrag noch eine Geschichte darum herum. Wie ich in meinem letzten Beitrag erwähnt habe, wird mein Kleiderschrank langsam erwachsener. Qualität anstatt Quantität. Ich kaufe viel bewusster ein und habe mich auch ein wenig mehr in Richtung Fair Fashion gewagt. Auf meinem neuen Blog, habe ich vor kurzem den Artikel Bye Bye Konsum veröffentlicht, denn ich habe mir für die kommende Zeit vorgenommen viel bewusster mit Anschaffungen umzugehen. Bevor ich mein Projekt gestartet habe, ist dieses hübsche und schlichte Kleid von Hessnatur  aus Bio-Baumwolle bei mir eingezogen. Es hat sich in kürzester Zeit zu einem meiner Lieblingskleidungstücke etabliert und lässt sich sowohl gut im Sommer als auch bei kühleren Temperaturen toll kombinieren. Zu dem Outfit habe ich meine heiß geliebte Lederjacke kombiniert. Sie ist nun schon seit 3 Jahren mein treuer Weggefährte und ich finde es toll, wie sie aus …

Kleiderrebell – Love it. Wear it. Share it.

Vor einiger Zeit hatte ich euch bereits eine Second-Hand Plattform vorgestellt, auf der ich gerne mal meine Klamotten kaufe. Und heute möchte ich euch ein ganz anderes Konzept zeigen, dass mich von Anfang an begeistert hat. Mein Kleiderschrank ist ausgemistet und trotzdem ist, natürlich als Modebewusste, so ein wenig der Drang dar sich neue Klamotten zu kaufen. Ich sehe das ein wenig wie die Lust auf Schokolade, obwohl ich eigentlich gar keine große Naschkatze bin. So stieß ich auf meiner Suche auf Kleiderrebell und dachte mir, hey das wäre doch etwas was deine Leser interessieren könnte. Aber was genau verbirgt sich dahinter? Kleiderrebell – Love it. Wear it. Share it. Das Prinzip dahinter ist simpel und genial! Wie in einem Online-Shop kann man nach dem passenden Outfit oder Kleidungsstück suchen. Ihr packt es dann in den Warenkorb und bekommt es zugeschickt. Man zahlt einen festen Preis pro Monat, das heißt solltet ihr es nur für einige Male anziehen und euch dann daran satt gesehen haben, schickt ihr es einfach zurück. Und damit wars dann auch schon.   …

ubup – used but precious

Frau hat es als Mode-Interessierte gar nicht so einfach. Ganz oft stehe ich in einem Zwiespalt mit mir selber. Da gefällt mir etwas, aber ich weiß genau, es ist alles andere als fair gehandelt. Und auch wenn ich eher den Slow Fashion Ansatz vertrete, also dass es eigentlich wichtiger ist, sich nicht immer wieder neue Sachen zu kaufen, sondern beispielsweise auch mal Second Hand zu shoppen, so versuche ich einfach darauf zu achten und ich finde, dass ist das Wichtigste. Ein achtsameres Konsumverhalten, anstatt sich jede Saison neue Teile zu kaufen. Früher war ich super gerne auf Kleiderkreisel aktiv, nur hatte diese Plattform für mich einige Haken. Nicht immer geriet man an nette Verkäuferinnen, bestes Beispiel dafür ist, dass ich mir dort ein Kleid fürs Standesamt gekauft habe. Als es dann ankam, war ich total geschockt und sauer. Es wurde zwar als getragen verkauft, aber es war dreckig ohne Ende, obwohl die Verkäuferin geschrieben hatte, es wäre gereinigt. Es war für mich eine schreckliche Enttäuschung, den ich war ziemlich verliebt in dieses Kleid, doch hatte es …

Fair Fashion – Hype oder nachhaltiger Trend?

Fair Fashion, ein Thema das gerade die große Runde bei Fashionbloggern macht und ich gebe zu, ich bin einerseits erstaunt und andererseits, wie soll ich sagen hoch erfreut. Öko Mode gehört der Vergangenheit an. Es heißt jetzt Fair Fashion. Seit Monaten mache ich mir Gedanken darüber und nun plötzlich, dieser Große Hype? Als hätte ich es irgendwie geahnt. Ändert sich nun die Modeindustrie? Faire Mode ist in. Und schon lange wird Kleidung, die als solche betitelt wird, nicht länger in irgendwelchen Öko-Läden verkauft und von Stereotypen getragen. Auf meiner Suche stieß ich auf www.grundstoff.net und war ziemlich glücklich als ich eine positive Antwort in Bezug auf meine Blogkooperation bekam. Ich durfte mir was hübsches aus suchen und ich muss zugeben, es fiel mir schwer mich zu entscheiden. Einige Tage später trudelte das Päckchen ein und ich konnte es kaum erwarten es auszupacken. Durch meine vielen Jahre in Freiburg, für mich eine der grünen Städte Deutschlands, gehört für mich nachhaltiges Leben und Denken einfach dazu. Ich vermeide, wo es geht, Plastik zu benutzen und auch sorgfältige Mülltrennung …