Alle Artikel in: Schwangerschaft

Ökologisch und nachhaltig einkaufen für Babys und Kleinkinder

Als Bald- oder besser gesagt Neu-Mama macht man sich wirklich plötzlich über vieles Gedanken. Das mir ein nachhaltiges Verhalten im Alltag wichtig ist, mag dem ein oder anderem Leser durch aus bekannt sein. Auch das Thema ökologischer Fingerabdruck und vor allem die Erziehung dahin, sind mir wichtige Punkte und ein großes Anliegen geworden. So haben wir den größten Teil unserer Kleidung für den Nachwuchs gebraucht geschenkt bekommen oder Second Hand gekauft. Auch wollen wir uns an dem Projekt Stoffwindeln versuchen, aber dazu ein anderes Mal mehr. Durch Kleinigkeiten im Alltag um eine bewusstere Lebensweise zu erreichen und die wundervolle Möglichkeit im eigenen Garten, zumindest in kleinen Maßen dieses Jahr, Gemüse, Obst und Kräuter anzubauen, ist es mir wirklich wichtig unserem Krümel zu zeigen, dass nicht alles von irgendwo herkommt, sondern ein wertvolles Geschenk der Natur ist, dass jede Menge Arbeit und Pflege bedeutet. Nicht nur im Bezug auf Erziehung, sondern auch beim Spielzeug oder der Lernentwicklung haben mein Mann und ich uns so einige Gedanken gemacht. Keine Überfrachtung an Möglichkeiten und vor allem die Verwendung …

Tom & Jenny – nachhaltig wolkig weiche Babybodys

Mama werden hat viele Gedankengänge in mir angeregt. Nicht nur zum Thema Erziehung, sondern in vielen Punkten auch wie ich das Thema Nachhaltigkeit in Bezug auf unseren Kleinen umsetzen möchte. Gerne möchte man als Neu-Mama vieles auch Neu kaufen, denn ehrlich gesagt ist es ein ganz spannender Lebensabschnitt für eine Frau und auch hormonbedingt kann man bei den so niedlichen Babysachen selten einen klaren Kopf behalten. Im Bereich Babykleidung hatten wir tatsächlich viel Glück. Zunächst dachen wir, wir müssten von 0 anfangen, aber dank ein paar Nachbarinnen, die ihrerseits Klamotten ihrer Jungs aussortiert hatten, kamen wir sehr günstig an viele Basics. Auch meine Mama hat meinen Wunsch respektiert und uns von Bekannten, deren Kinder etwas größer sind Kleidung organisiert, sodass wir einen riesigen Kartons an Bodys etc. bekommen haben. Trotzdem konnte ich es natürlich nicht lassen und habe mich auf die Suche nach schöner Babykleidung gemacht, die bio und fairtrade ist. Dabei bin ich auf das wunderbare Unternehmen Tom & Jenny gestossen. Ganz begeistert von Idee, Konzept und Umsetzung hatte ich das Glück drei dieser …

Hello World – eine Babyparty für den Baby Fuchs

Einen Monat ist sie nun her – unsere Babyparty. Ursprünglich ein Trend aus den USA, der dort auch Baby Shower genannt wird und vor ein paar Jahren auch nach Deutschland rüber geschwappt ist. Ungefähr zwei Monate vor dem errechneten Geburtstermin, werden meist nur weibliche Gäste geladen, doch wie auch bei uns, wollen immer mehr Paare diesen Tag gemeinsam verbringen und sich und ihr Kleines feiern lassen. So auch mein Mann und ich. Wir haben das Thema Babyparty tatsächlich einfach als Chance gesehen, nochmal mit unser Familie und unseren Freunden einen Tag zu verbringen und Zeit mit ihnen zu haben bevor unser kleiner Mann sich auf den Weg macht. Mit tatkräftiger Unterstützung unserer Freunde bei Essen und Spielen war es wirklich ein ganz wundervoller Tag! Aber zurück zum Anfang! Die Vorbereitung – die Liebe steckt im Detail Am Anfang steht wie immer bei mir Pinterest! Wo auch anders kann man sich tolle Inspirationen suchen! Einfach aber klar, ohne großes Schnick Schnack, ein wenig rustikal und nicht ganz so typisch Mädchen oder Junge – das waren unsere …

Ich packe meine Kliniktasche und nehme mit

Hallo 32. Woche und so langsam wird es ernst. Neben Geburtsvorbereitungskurs und letzten Vorbereitungen habe ich nun die berüchtigte Kliniktasche gepackt, damit alles bereit steht. Viele Listen habe ich dazu im Internet durchstöbert, um auch ja perfekt ausgerüstet zu sein. Natürlich habe ich mir dann meine eigene zusammengestellt und angefangen alles zu besorgen. Es ist eine aufregende Zeit und man bekommt unendlich viele Ratschläge. Was man davon aber annimmt, solltet ihr immer selber entscheiden. So habe ich mich beispielsweise auch informiert, was unser ausgewähltes Krankenhaus anbietet und versucht nicht zu viel einzupacken, was einfacher klingt als es ist. Insgesamt sind es also nun 3 Taschen geworden. Ein kleiner Handgepäckkoffer indem ich alles, von Still-Kleidung über Handtücher zu Kosmetik, für mich verstaut habe. Darüber hinaus ist es eine zweite Tasche geworden, in der ich primär Sachen für die Geburt vorbereitet habe. Sie ist klein und handlich und sollte der Notfall eintreten, dass ich nicht mit meinem Mann ins Krankenhaus kann, ist sie leicht, sodass ich sie ohne Probleme selber tragen oder meiner Begleitung in die Hand …

Tschüss zweites Trimester – Hallo Vorfreude

Tschüss zweites Trimester – die Vorfreude auf unseren kleinen Mann steigt. Das meiste ist besorgt und auch das Kinderzimmer nimmt Gestalt an. Alles was noch fehlt bist du. Einige Wochen haben wir noch und um diese ganz besondere Zeit für uns als Paar festzuhalten, waren wir mit der wundervollen Miriam unterwegs um diese Momente gebührend einzufangen. Tatsächlich im Winter gar nicht so einfach, außer es liegen vielleicht Tonnen von Schnee. Zum Glück hat unsere Miriam immer eine Idee parat. Zwischen Kakteen und Hibisken, bei angenehmen Temperaturen konnten wir also in Ruhe unser Babybauchshooting machen. „Dein Herzschlag ist unser wertvollster Besitz.“ Zwei Jahre haben wir auf unser Wunder gewartet und jeder Tag davon hat sich gelohnt. Bei manchen geht es schneller, bei manchen dauert es eben ein Weilchen. Eine Sache, die uns die Wartezeit und die Umstände gelehrt haben, ist dieses Glück komplett auszuschöpfen und zu genießen. „Familie ist, wo Leben beginnt und Liebe niemals endet.“ Trotz schwieriger Schwangerschaft, bin ich jeden Tag dankbar für dieses unglaubliche Wunder und auch wenn ich mir langsam beim Aufstehen wie …