Alle Artikel in: Books & Words

Alles Hygge oder was? – einfach einfacher „Leben“

Glücklich, zufrieden, ausgeglichen, dankbar, Prinzipien die einfach klingen und uns doch manchmal an den Rand des Wahnsinns treiben. Es ist einfach zu einfach unzufrieden zu sein, zu nörgeln und die Welt in Schwarz und Weiß zu sehen. Vielleicht ist es das Wetter, vielleicht auch der Anstieg meiner Hormone, oder der ein kleiner Sonnenstich vom zu lange auf der Terrasse sitzen, aber so oft frage ich mich, was sind das für Dinge, die uns unglücklich machen oder das Leben in die Tiefe ziehen? Bereits letztes Jahr begann gefühlt überall die Hygge- Revolution. Quint-Essenz: Verbringe Zeit mit deinen Liebsten, mache dabei einfache Sachen und sei glücklich. Schaffe, dir eine gemütliche Atmosphäre und genieße einfach dein Leben! Die Skandinavier, beziehungsweise die Dänen haben es echt drauf. Und vielleicht ist es eben unsere komplizierte Denkweise (typisch deutsch?), die uns davon abhält? Ich weiß es nicht und es lässt sich unter Umständen gar nicht so einfach beantworten. Im Winter habe ich das Buch Hygge – von Meik Wiking verschlungen und mir das erste Mal darüber Gedanken gemacht.  Mit einfachen Prinzipien das …

Tschüss zweites Trimester – Hallo Vorfreude

Tschüss zweites Trimester – die Vorfreude auf unseren kleinen Mann steigt. Das meiste ist besorgt und auch das Kinderzimmer nimmt Gestalt an. Alles was noch fehlt bist du. Einige Wochen haben wir noch und um diese ganz besondere Zeit für uns als Paar festzuhalten, waren wir mit der wundervollen Miriam unterwegs um diese Momente gebührend einzufangen. Tatsächlich im Winter gar nicht so einfach, außer es liegen vielleicht Tonnen von Schnee. Zum Glück hat unsere Miriam immer eine Idee parat. Zwischen Kakteen und Hibisken, bei angenehmen Temperaturen konnten wir also in Ruhe unser Babybauchshooting machen. „Dein Herzschlag ist unser wertvollster Besitz.“ Zwei Jahre haben wir auf unser Wunder gewartet und jeder Tag davon hat sich gelohnt. Bei manchen geht es schneller, bei manchen dauert es eben ein Weilchen. Eine Sache, die uns die Wartezeit und die Umstände gelehrt haben, ist dieses Glück komplett auszuschöpfen und zu genießen. „Familie ist, wo Leben beginnt und Liebe niemals endet.“ Trotz schwieriger Schwangerschaft, bin ich jeden Tag dankbar für dieses unglaubliche Wunder und auch wenn ich mir langsam beim Aufstehen wie …

Liest du noch, oder hörst du schon?

In andere Welten abtauchen, den Mörder auf die Schliche kommen, sich auf die Spuren einer Liebesgeschichte begeben. Das alles können gute Bücher! Sie können uns entspannen, neue Denkanstöße geben oder einfach ein netter Zeitvertreib sein. Schon immer habe ich gerne gelesen und regelrecht einige Werke verschlungen. Unsere Bücherregale platzen aus allen Nähten und ein großer Traum von mir, ist es irgendwann eine kleine Bibliothek mit Leseecke in einem Haus zu haben. Einen Platz, der nur für das Lesevergnügen da ist, eine kleine Bücheroase sozusagen. Während meines Studiums muss ich viel lesen. Leider ist es oft anstrengende Fachliteratur, also nichts was sich eben schnell mal runterliest. Seit meinem Beschäftigungsverbot habe ich natürlich angefangen jede Menge Schwangerschafts-, Baby-, Mama-, und Erziehungsliteratur zu lesen. Auch einige Romane sind hinzugekommen, welche ich euch nochmal separat vorstellen möchte. Für mich neu entdeckt habe ich Hörbücher. Das letzte Mal, dass ich eines gehört habe, ist Ewigkeiten her. Auf meinen Auto- oder Bahnfahrten von der Uni, noch zu der Zeit als ich bei meinen Eltern gewohnt habe, waren sie öfter mein Begleiter. …

Wir sehen uns beim Happy End – mein Tipp für eine kuschelige Winterzeit

Seit ich schwanger bin habe ich tatsächlich wieder angefangen mehr zu lesen. Zwar lese ich im Durchschnitt vermutlich mehr als die meisten durch mein Studium, aber das private Lesen nur für mich habe ich in den letzten Monaten vernachlässigt. Aber wer hat auch schon Lust was zu lesen wenn man pro Woche mindestens 100-200 Seiten lesen muss? Nun ja, gerade Schwangerschafts- beziehungsweise Babylektüre ist es momentan. Man möchte sich ja auch auf den Nachwuchs vorbereiten. Aber als ich dieses Buch in die Finger bekam musste ich es irgendwie  ‚anlesen‘. Anlesen bedeutet bei mir, stellt euch vor ihr steht in einer Buchhandlung und erblickt ein ganz spannenden Titel oder ein hübsches Cover, man nimmt das Buch in die Hand und blättert durch. Liest ein paar Seiten und bleibt dann einfach dran hängen. Wir sehen uns beim Happy End wurde mir freundlicherweise von hashtaglove zur Verfügung gestellt, aber bereits bei der Bewerbung für diese Kampagne fand ich den Titel einfach unglaublich spannend. Und das obwohl Liebesromane nicht unter die Kategorie der Bücher gehören, die ich gerne lese. …

September Gedanken

Früher war mein Blog oft Ventil für meine Gedanken. Das hat sich in den letzen Jahren ein wenig geändert. Nur noch selten schreibe ich über persönliche Dinge oder veröffentliche, wie früher meine Gedichte. Das soll sich ein wenig ändern, denn vor einiger Zeit habe ich angefangen wieder zu schreiben und möchte euch an meinen Gedankentheater und meinen Ereignissen aus meinem Leben mehr teilhaben lassen. Passender weise fange ich das Ganze in einem sehr wichtigen Monat, dem September an.Nach einem turbulenten August war der September vor allem geprägt durch Zeit mit Menschen die uns nahe stehen. Nicht nur ich habe Geburtstag gefeiert (dazu später), sondern viele meiner engsten Freunde haben im September Geburtstag. So ging es los mit einer wunderschönen Feier bei Sonnenschein und tollen Gesprächen. Weiter ging es mit dem Besuch meines Schwagers und meiner Schwägerin und ihrem Babybauch. Der Gedanke bald Tante zu werden ist wirklich toll. Tatsächlich bin ich sogar schon mehrfache Tante von meinen Halbgeschwistern. Da meine Neffen und Nichten aber fast so alt sind wie ich, ist das jetzt irgendwie eine …