Abgerechnet – mein Jahresrückblick 2017

Kein Jahr an das ich mich erinnern kann, hatte es so in sich wie dieses. Unglaublich viele Tiefen und zum Glück auch Höhen, die ich/wir durchleben durften.

Wie bereits schon geschrieben, begann 2017 emotional und mit einer großen Neuigkeit. Umso härter natürlich der Schlag ins Gesicht. Wochen voller Trauer und Schmerz folgten. Neuer Mut wurde gefasst und eine sehr gefühlsintensive Zeit begann.

Ich zog mich zurück und konzentrierte mich auf die Sachen in meinem Leben, die mir wichtig sind. Meinen Mann, meine Familie, meine Freunde.

Blog und Uni kamen tatsächlich ein wenig zu kurz, weswegen es mich nicht wundert, dass ich auch Leserzahlen eingebüßt habe.

Das Schreiben wurde ein treuer Begleiter und auch meine Art und Weise alles zu verarbeiten und damit umzugehen.

Es folgten spannende Urlaube, viel Zeit mit meinen Liebsten, aber auch der harte Weg der Kinderwunschbehandlung. Wenig in meinem Leben hat mich so viel Kraft gekostet, wie diese Zeit.

Das Hoffen und Bangen, Warten und wieder Hoffen. Bis zu dem Tag an dem unser Wunder in Erfüllung ging.

Somit bekam der verregnete Sommer ein Happy End und wir unser unglaubliches Geschenk.

Einfacher wurde das Jahr dadurch nicht unbedingt, aber definitiv hoffnungsvoller. Mut wurde geschöpft und das kleine Wesen zeigt uns jeden Tag, dass sich der harte Weg gelohnt hat.

2017 in Worten zusammengefasst ist vielfältig und bunt, es hat uns als Paar gezeigt wie viel Stärke wir besitzen, und mir als Person gezeigt, dass es immer weiter geht.

Der Spruch von Oscar Wilde:

Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende.

Ist zu einer Art Mantra geworden, dass mich mein Leben und die nächsten Jahre begleiten wird.

Was ich von 2018 erwarte?

Kein Jahr wird wahrscheinlich so spannend und unglaublich wie das nächste, denn wir werden Eltern! In wenigen Wochen werden wir unser Wunder in den Armen halten dürfen und eine ganz wundervolle Zeit erleben!

Uni technisch werde ich erst einmal aussetzen und mich voll und ganz dem Mutterglück widmen. Auch für den Blog wird das Veränderungen bedeuten. Bereits jetzt dreht es sich öfters um meine Schwangerschaft und das Thema Baby wird wohl auch eine größere Rolle bekommen.

Gerade was den Punkt Nachhaltigkeit um Bezug auf unser neues Familienleben einnehmen wird, dazu werden einige Beiträge folgen. Auch spannende neue Kooperationen und Partner wird es geben und ich freue mich schon sehr darauf.

In unserem sozialen Umfeld herrscht gerade ein Babyboom und darauf bin ich schon sehr gespannt. Wie sich unsere Freunde entwickeln werden und wie es sich für uns anfühlen wird Mama und Papa zu sein.

Für alle, die sich in der Situation befinden, dass sie gerade leider unseren Weg gehen müssen wünsche ich von Herzen, dass sich ihr sehnlichster Wunsch genauso erfüllt wie unserer.

Ich wünsche euch allen ganz zauberhafte und besinnliche Festtage, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

*