• Home
  • /
  • Gedanken
  • /
  • Hektik und Stress- Entschleunigen im Alltag

Hektik und Stress- Entschleunigen im Alltag

Mein Alltag ist in den letzten Wochen vor allem durch eines geprägt: Hektik und Stress.

So gerne ich studiere, freue ich mich das ich nun in der Hälfte meines Studiums angekommen bin und mein Anschluss langsam zum greifen nah geworden ist. Natürlich hat das Studentenleben einige Vorteile, aber der größte Nachteil ist zumindest als fleißiger Student, das ich eigentlich keine Wochenenden habe.

Sich Ruhepausen gönnen

Das schlaucht natürlich ziemlich und so muss ich mir selber Ruhephasen verschaffen. In meiner Lernphase sieht das so aus, dass ich nach einer Stunde lernen, 15-30 Minuten effektiv Pause mache. Das heißt mir einen Kaffee mache, mich kurz versuche zu entspannen oder sogar eine kleine Yoga Sequenz einlege. Auch eine Runde spazieren gehen oder mit den Hunden spielen ist sehr effektiv um bei mir das Tempo raus zu nehmen.

Daneben versuche ich  auch dann Feierabend zu machen, wenn mein Mann nachhause kommt. Natürlich funktioniert das nicht immer, manchmal bleibt etwas unerledigt oder ich bearbeite eben noch Bilder für den Blog.

Sein eigenes Gleichgewicht finden

Ob nun für das Studentenleben oder die Arbeit. Sein eigenes Gleichgewicht finden bedeutet sich bewusst machen was einen stresst. Sind die Stressfaktoren analysiert sollte man dagegen angehen. Ist es beispielsweise ein ganz besonders stressiger Tag, gehe ich am Abend in die Badewanne und mache mir eine Maske. Diese Home Spa Behandlung wirkt wahre Wunder. Wenn mich etwas verärgert gehe ich joggen und lasse die überflüssige Energie raus um für den nächsten Tag gewappnet zu sein.

 

 

Das Leben Leben sein lassen

Früher konnte ich es nicht lassen. Alle 5 Minuten hatte ich mein Handy in der Hand und habe überprüft wie viele Herzchen oder Likes ich für mein letztes Bild bekommen habe. Hatte jemand etwas kommentiert oder hat jemand was neues gepostet?

Zwei bis dreimal täglich postete ich bei Instagram und war Dauer Gast bei Facebook. Heute weiß ich weniger ist mehr und so wird die Zeit mit meinem Mann und meinen Freunden zur Handyfreien Zone. Ich habe mir so den Druck genommen. Genauso wird nicht mehr jedes Bild optimiert, sondern einfach gepostet wenn mir der Sinn danach steht. Es hat nicht alles den gleichen Filter oder das farblich passende Thema. Na und?

Das Leben ist bunt und so sollte es auch sein. Dieses Verhalten ist auch auf andere Gebiete übertragbar. Wann habt ihr euch nur Zeit für eine Person genommen ohne euch ablenken zu lassen?

Was euch hilft, wisst ihr am besten

Ob nun ein Tag mit Freunden, ein fauler Samstag auf der Couch beim Serie gucken, eine Runde shoppen, Sport oder Yoga, ein Tagebuch schreiben, man weiß genau, was einem am besten hilft. Und wenn man es gerade nicht weiß, sollte man sich einfach die Zeit nehmen und in sich hinein hören.

Fühle ich mich ausgelaugt, überreizt, gestresst? Gibt es dafür einen Grund oder zieht irgendwas schon länger unseren Gemütszustand herunter? Was kann ich effektiv dagegen tun?

Sich einen Tag frei nehmen oder am Wochenende einen Gang zurück schalten?

Immer gibt es Zeiten in denen man einfach durch das Ganze hindurch muss, denn man kann ja nicht einfach sagen: Sorry Prof. aber mir war heute eher nach einem Spa Tag.

Aber man kann sich für die Zeit danach einen Spa Tag, oder Shopping/ Frisör Tag gönnen. Sich diesen in den Kalender eintragen und sich darauf freuen. Kraft schöpfen in den kleinen Dingen, wie durch Vorfreude gibt einem das was man braucht um wieder in die Spur zu kommen.

Wie schöpft ihr Kraft in stressigen Zeiten?Habt ihr ein besonderes Ritual um euren Alltag zu entschleunigen?

 

P.s. ein ähnliches Kleid findet ihr hier Chiffon Kleid




Schreibe einen Kommentar

*