Follow:
Allgemeines Wohnen & DIY Zuhause

Mein kleines Bastel- und Nähparadies

Vor ein paar Tagen habe ich euch das Make-Over meines Arbeitszimmer gezeigt und habe euch auch von meiner neuen Bastel- und Nähecke erzählt. Heute möchte ich sie euch endlich zeigen.

Der Plan war: es sollte Farbe an die Wand und nicht nur Arbeits- sondern auch Rückzugsort werden.

Es ging es zunächst in den Hellweg, oder besser gesagt Baumarkt meines Vertrauens. Auf der Suche nach der perfekten Farbe durchstöberte ich also die Wandfarben-Abteilung.

Geplant war ursprünglich ein viel hellerer Ton. Ich tendierte auf meiner Pinterestwand ziemlich lange zu einem Grün oder Blau, anderseits wollte ich auch was verträumtes und romantisches, was zu meinen Häkeldeckchen passt, ohne bieder zu wirken. Da wir aber den Rest unseres Hauses in Beige und Blau arrangiert haben, sollte es was auffälligeres werden, vor allem, weil ich mit der Farbe nicht die ganze Wand, sondern nur einen Teil der Wand streichen wollte.

Nach langem hin und her, vielen Grüntönen, und doch nicht dem richtigen, lief ich an dieser Farbe  vorbei und habe mich sofort verliebt. Bereits meine erste Wohnung hatte ich in verschiedenen Lila-Tönen gestrichen und war von dieser Farbe von der Firma Vincent mit dem dramatischen Namen Purpur einfach nur angetan.

Auch meinem Mann gefiel sie und so wurde sie kurzerhand gekauft. Es ergab sich im Nachhinein, dass die Entscheidung mehr als nur richtig war. Denn der Ton passt erstens perfekt zu unserem Grundton und zweitens ergänzt er sich perfekt mit meinen ganzen pinken, rosanen und lilanen Bürosachen.

Mit ein paar Bilderrahmen in Gold  und einer Tischdecke mit passendem Muster, wurden zu der lilanen Wand ein paar Akzente gesetzt und ich bin einfach glücklich und produktiv, wenn ich mein kleines Reich betrete.

Nach dem Streichen der Wand kam mir die Idee, weitere Accessoires in der Farbe einfach in einem Do it yourself Verfahren schnell mal auf zu hübschen. So wurde aus ein paar Vasen, die wir für unsere Hochzeitsdekoration gebraucht haben, nun im Handumdrehen ein perfekter Behälter für meine Nähutensilien.

Die Korkplatte über meinen Schreibtisch bekam den gleichen Anstrich und auch meine alten Holz-Bilderrahmen habe ich innerhalb von wenigen Minuten in passende Dekoelemente verwandelt.

Ich bin jetzt nicht nur zufrieden, sondern einfach glücklich über meine kleine Hobbyecke. Endlich hat alles seinen Platz und ich kann mich an meiner Nähmaschine austoben. Jetzt hoffe ich so schnell wie möglich, euch einige meiner neuen DIY und Bastel-Ideen hier auf dem Blog zeigen zu können und freue mich darauf, dass ich einen weiteren Raum in unserem Haus fertig gestaltet habe.

Previous Post Next Post

1 Comment

  • Reply Franzi

    Sehr schön! Ich wollte mir auch dieses Jahr unbedingt mal meine Bastelecke neu einrichten bzw. richtig aufräumen und ordnen 😉 Ich wünsche dir ein schönes Wochenende! Tolles neues Design!
    Liebe Grüße

    Januar 21, 2017 at 4:38 pm
  • Leave a Reply

    *