white hair

Ich und meine Haare.

Ein Thema, das mich seit meinem 14. Lebensjahr begleitet.

Ich weiß nicht wieso, aber ich mag meinen Naturfarbton einfach nicht so gerne, wahrscheinlich weil er irgendwie für mein Wesen zu langweilig ist.

Daher experementiere ich einfach gerne und probiere auch öfters andere Haarfarben oder Haarschnitte aus.

Nun gut lange Rede kurzer Sinn, ich hatte mal wieder Lust auf etwas neues.

Dabei bin ich auf Pinterest mal wieder auf die unterschiedlichsten Ideen gestoßen und habe mich ein wenig inspirieren lassen.

Rottöne hatte ich die letzten Jahre ja wirklich öfter und so recht lange gehalten haben die bei mir nicht. Und da ich auch nicht so überzeugt war von Braun, war klar es wird ein Blondton.

 

DSC_0481_Fotor

Platinblond war ich ja auch erst vor Kurzem gewesen und das Einzige, was mich wirklich schnell daran genervt hatte, war, dass es nach einer Weile etwas gelbstichig wurde. Dabei halfen Silbershampoo und Spülung nicht so wirklich, sodass ich mich wieder entschloss meine Haare etwas natürlicher zu tönen.

Doch wie ich nun einmal bin, wurde mir das schnell zu langweilig und ich entdeckte silver white hair, also eine Variante des sogenannten Granny Hair Trends.

DSC_0492_Fotor

Ich fand es toll und ich zeigte es meinem Mann, der auch sofort meinte, das würde dir richtig gut stehen. Gesagt getan und im Internet recherchiert, gab es verschiedene Wege zum Ziel.

Ich habe mich für nun für eine Blondierung von Olia und für die Tönung von directions silver entschieden.

Wer es auf Snapchat gesehen hat, weiß was für einen Bammel ich hatte, da die Tönung blau ist und ich auch wirklich richtige Schlumpfhaare hatte.

Nach der zweiten Haarwäsche ist aber das Meiste vom bläulichen Schimmer verschwunden und ich mag meine neue Haarfarbe, werde in nächster Zeit aber definitv noch ein wenig herum experimentieren, da ich es gerne noch etwas silbriger hätte.

DSC_0416_Fotor

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

*