Hochzeitskolumne – Happily ever after

Vor einigen Tagen haben wir unseren zweiten Hochzeitstag gefeiert. Kaum zu glauben, 2 Jahre ist es her, dass wir uns im Stadthaus Potsdam das Ja-Wort gegeben haben.

Unsere standesamtliche Hochzeit wollten wir ganz klein halten und haben nur mit unserer Familie und ein paar wenigen Freunden gefeiert. Es war ein unglaublicher Tag. Wunderschön und so wie wir es uns vorgestellt hatten.

Genau ein Jahr später haben wir unseren ersten Hochzeitstag mit unserer kirchlichen Hochzeit gekrönt. Auch dieser Tag war mehr als wundervoll und dank unseres Fotografen Thomas Frey von besonderes festhalten haben wir auch jede Menge Bildmaterial, das uns an unseren perfekten Tag erinnert.

Direkt nach unserer kirchlichen Hochzeit ging es weiter mit unserem Haus, bei mir fing das Studium an und auch das restliche Leben ging weiter, sodass ich peinlicherweise sagen muss, dass ich bis jetzt noch nicht wirklich Zeit hatte, ein Fotoalbum von unserer Hochzeit zu erstellen.

Tatsächlich spiele ich mit dem Gedanken ein Fotobuch zu erstellen und bin dabei auf Foto Premio gestossen, die eine ganz eigene Rubrik mit dem Thema Hochzeit haben.

Von Fotobuch, der Möglichkeit Einladungs- als auch Danksagungskarten, Fotogeschenke und Gravurgeschenke zu erstellen, ist die Palette wirklich groß und sehr vielfältig.

Natürlich haben die Fotobücher ihren Preis, aber wer möchte sich schon darüber ärgern, dass die Ausdrucke nicht schön aussehen. Dieses Fotoalbum soll doch auch so lange halten, bis man es den Enkeln zeigen kann, oder?

Bildschirmfoto 2016-06-21 um 10.42.11

Desweiteren muss ich sagen, dass ich die Idee mit den Wandbildern richtig schön finde und auch da gerade am überlegen bin, ob wir unser Wohnzimmer nicht mit so einem Mosaik verschönern.

Bildschirmfoto 2016-06-21 um 10.42.25

Wie habt ihr euren großen Tag festgehalten? Habt ihr die Fotos ganz altmodisch ausgedruckt und eingeklebt oder ein Fotobuch gebastelt?

Schreibe einen Kommentar

*