Follow:
Wohnen & DIY

Das geht aber Dufte

Wie in meinem letzten Post – so riecht der Frühling– bin ich ein stark Duft bezogener Mensch.

Um eine Wohlfühl – Atmosphäre zu schaffen zünde ich unglaublich gerne Kerzen an, vor allem welche mit Vanille-Duft. Mein Mann hatte beispielsweise zu unserem ersten Zuhause-Date extra Kerzen mit Orangen-Duft gekauft und seitdem muss ich immer ein wenig Lächeln, wenn ich diesen Geruch wieder wahr nehme.

Düfte und Gerüche sind also viel einsetzbarer, als die meisten Menschen glauben.

Das Unternehmen Taoasis hat beispielsweise ein Projekt Dufte Schule eingerichtet.

Ein Pilotprojekt, bei dem  wissenschaftlich untersucht werden sollte, ob ätherische Öle die Stimmung im Klassenzimmer verändern können. Vor diesem Hintergrund entstand die von der Akademie der Düfte, Institut für angewandte Aromatherapie, in Auftrag gegebene Studie, die ich dank einer tollen Kooperation für euch testen darf.

DSC_0067_Fotor

Studien zur Wirkung von ätherischen Ölen auf das Konzentrationsvermögen gibt es bereits seit Jahrhunderten und so konnte in japanischen und amerikanischen Großraumbüros festgestellt werden, dass eine Beduftung mit Zitrusdüften die Tippfehler von Sekretärinnen verringerte.

Die Studienergebnisse sprechen wirklich für sich, die Konzentrationsfähigkeit wurde gefördert und auch die Stimmung im Klassenzimmer hat sich nicht nur bei den Schülern verbessert.

Ich selber muss gestehen, ich finde den Geruch sehr angenehm, obwohl er Lavendel enthält und dieser Geruch nicht unbedingt zu meinen Favoriten gehört.

Leider habe ich es verpasst diesen Duft in meiner Lernphase einzusetzen, wo ich wirklich ein wenig konzentrationsfördernde Mittel gebraucht hätte, allerdings steht mein Semester gerade erst am Anfang und ich werde euch gerne darüber berichten, welche Auswirkungen es bei mir hatte.

DSC_0065_Fotor

 

(*sponsored)

Previous Post Next Post

No Comments

Leave a Reply

*