Fair Fashion – Hype oder nachhaltiger Trend?

Fair Fashion, ein Thema das gerade die große Runde bei Fashionbloggern macht und ich gebe zu, ich bin einerseits erstaunt und andererseits, wie soll ich sagen hoch erfreut.

Öko Mode gehört der Vergangenheit an.

Es heißt jetzt Fair Fashion.

Seit Monaten mache ich mir Gedanken darüber und nun plötzlich, dieser Große Hype? Als hätte ich es irgendwie geahnt. Ändert sich nun die Modeindustrie?

Faire Mode ist in. Und schon lange wird Kleidung, die als solche betitelt wird, nicht länger in irgendwelchen Öko-Läden verkauft und von Stereotypen getragen.

Auf meiner Suche stieß ich auf www.grundstoff.net und war ziemlich glücklich als ich eine positive Antwort in Bezug auf meine Blogkooperation bekam. Ich durfte mir was hübsches aus suchen und ich muss zugeben, es fiel mir schwer mich zu entscheiden.

DSC_0402_Fotor

Einige Tage später trudelte das Päckchen ein und ich konnte es kaum erwarten es auszupacken. Durch meine vielen Jahre in Freiburg, für mich eine der grünen Städte Deutschlands, gehört für mich nachhaltiges Leben und Denken einfach dazu.

Ich vermeide, wo es geht, Plastik zu benutzen und auch sorgfältige Mülltrennung ist für mich wichtig. Früher wurde ich schief angeguckt, wenn ich mein Essen in Gläsern eingefroren habe, nun sehe ich auf vielen Blogs, Themen zum plastikfreieren Leben etc. und muss mir ab und zu ein Grinsen verkneifen.

DSC_0394_Fotor

Aber ganz ehrlich, ich bin glücklich darüber! Denn es geht hier nicht um den Einzelnen, sondern um das große Ganze.

Nachdenklich stimmt mich natürlich, dass es für viele nur ein Mode Phänomen bedeutet, denn es ist ja gerade toll nachhaltig zu sein und zu leben.  So toll wie ich einen Aufruf wie die Fashion Revolution finde, so sollten wir nicht nur dem Trend hinterher laufen.

Macht euch Gedanken darüber, wo ihr eure Klamotten kauft und was eigentlich viel mehr zählt, wie oft. Es spricht nichts dagegen shoppen zu gehen, nur sollte man das mit einem nachhaltigen Blick tun.

Und vielleicht schaut ihr mal bei grundstoff.net vorbei, denn dort gibt es tolle Kleidung, die fair gehandelt wird und das schöne, nicht wirklich teurer ist, als Klamotten, die man normal auch kaufen würde.

Die Qualität der Sachen spricht definitiv für sich und ich werde demnächst gerne noch ein paar mehr Bilder machen, jetzt wo der Frühling angebrochen ist und ich nicht wie hier Anfang März fast dabei erfroren wäre.

DSC_0366_Fotor

(*sponsored)

Schreibe einen Kommentar

*