• Home
  • /
  • Hochzeit
  • /
  • Meine Hochzeitskolumne – Teil 7 Die Einladungskarten

Meine Hochzeitskolumne – Teil 7 Die Einladungskarten

Der Termin steht fest und alles nimmt seine Form an? Ihr habt vielleicht bereits eure Save-the-Date Karten verschickt oder eurer soziales Umfeld informiert?

Dann wird es Zeit für eure Einladungskarten, denn sie sind nun einer der „offiziellen“ Teile eurer Hochzeit.

Wann genau sollte man Einladungskarten verschicken?

Im Grunde gilt die Regel: nicht zu früh und eben auch nicht zu spät. In den meisten Checklisten oder Hochzeitsplanern, stehen 3-6 Monate vor der Hochzeit. Ich persönlich würde es auch ein wenig davon abhängig machen, wann ihr heiratet.

Sind während der Zeit beispielsweise Ferien und haben eure Gäste vielleicht schon Kinder, solltet ihr daran denken, dass die meisten Ende des Jahres ihren Urlaub planen beziehungsweise beantragen. Habt ihr bereits Save-the-Date Karten verschickt, haben sich die meisten wohl euren Termin in den Kalender geschrieben. Trotzdem finde ich persönlich 3 Monate etwas knapp und tendiere eher zu 5-6 Monaten vor der Hochzeit.

Nun geht die große Fragerei los, nicht nur wie sollen unsere Einlandungskarten eigentlich aussehen, sondern auch, was gehört alles darauf oder rein.

Zunächst einmal :

Was?

Wer?

Wo?

Wann?

und natürlich wenn ihr möchtet auch noch :

  • Anfahrtspläne zur Orientierung
  • Übernachtungsmöglichkeiten mit Hotels in der Umgebung/Kontaktdaten/Ansprechpartnern
  • Hinweis auf den Hochzeitstisch, beispielsweise eine Geschenkeliste oder Kontaktperson für Geschenke und Spiele
  • Wenn ihr euch eher Geldgeschenke wünscht, gibt es viele tolle kleine Sprüche im Internet, die etwas netter klingen, als: wir wünschen uns Geld 😉
  • Hinweis auf den Kleidungsstil bzw. Dresscode, beispielsweise feierlich, elegant, legere, Motto
  • Rückantwortkarte für eine einfache Zu- oder Absage
  • Nachfrage nach Vegetariern und Allergien

Weniger ist natürlich in diesem Fall immer mehr, kommt aber natürlich auf die Art eurer Einladungskarte an! Viele Brautpaare beschliessen auch eine Homepage für die Hochzeit zu erstellen und dort eben alle Informationen reinzustellen.

Wenn ihr die oberen Fragen alle abgeklärt habt und euch entschieden habt, was ihr alles euren Gästen mitteilen möchtet, ist es nun an der Zeit sich zu fragen und wie soll das ganze Aussehen?

Es gibt dann beispielsweise verschiedene Anbieter, bei denen ihr schon vorgefertigte Einladungskarten personalisieren könnt. Sehr empfehlenswert finde ich da Planet Cards, weil sie wirklich schöne Karten und zudem auch Serien von Karten haben.

einladungskarten-hochzeit-faltherz-RFE-184-f1Ihr wollt vielleicht, dass eure Menükarten den gleichen Stil haben wie die Einladungskarten? Und ihr wollt auch ein individuelles Design? Dann empfehle ich euch Katja und Tonja von La Borgis! Ich durfte die beiden auf der Love Circus Bash kennen lernen und ihre Papeterie ist der absolute Hammer.

Landpartie_02

Landpartie_14

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit eure Einladungskarten selber zu basteln. Bedenkt nur eins: erstens ihr solltet dann wirklich Spaß am basteln haben und zweitens wenn ihr über 40 oder 50 Karten basteln müsst, kostet das Zeit und wird nicht unbedingt günstiger.

Ich habe damals unsere selber gebastelt, weil ich mich damals in sogenannte Pocketfold Cards verliebt hatte, mir die aber einfach zu teuer waren und mich dann quasi der Bastelfee-Ehrgeiz gepackt hatte. Im Nachhinein sind sie natürlich toll geworden, aber es war auch viel viel viel Arbeit.

Vorher:

 

IMG-20141113-WA0006 IMG-20141113-WA0009 IMG-20141117-WA0003

 

Nachher:

IMG_20141215_113414 IMG_20141216_112240

Falls ihr noch Inspirationen für eure Einladungskarten sucht, habe ich fleißiges Bienchen, natürlich auch eine Pinterest-Pinnwand für euch angelegt.

Bildschirmfoto 2015-10-12 um 11.15.15

Schreibe einen Kommentar

*